scandinavian night...
...part I

Die Literatur Altonale präsentierte unter dem Motto very norway im Kulturhaus 73 eine Lesung mit dem verehrten Herrn Paulsen, der anfangs neben mir stehend, furchtbar nervös schien, dann aber als erster auf der Bühne wie immer souverän, witzig (und im anschließenden Interview ausgesprochen schlagfertig) eine gar blutig vergiftete Geschichte aus seinem im September erscheinenden Erzählband vortrug, in dem sogar tatsächlich einmal das Wort Norwegen vorkam ;·) das Stevan Pauls Buch „Monsieur, der Hummer und ich“ kann ab sofort im Buchhandel, sowie direkt (und in Deutschland Versandkostenfrei) beim mairisch Verlag vorbestellt werden.
 
Die junge Autorin Mirjam Kristensen ließ dann wenige Passagen im Original auf Norwegisch erklingen, bevor Stephan Benson einige übersetzte Kapitel aus ihrem (schon) dritten Roman „Ein Nachmittag im Herbst“ vorlas, das Gehörte konnte mich aber leider nicht überzeugen, und die Unruhe im offenen Saal (durch andere Veranstaltungen im Haus) sowie die unpassend sonore Männerstimme für eine weibliche Icherzählerin auf der Suche nach ihrem Mann taten ein übriges.
Matias Faldbakken, preisgekrönter und wohl bedeutendster Schriftsteller und Gegenwartskünstler Norwegens, stellte schließlich mit dem Roman "Unfun" den Abschluß seiner Trilogie Skandinavischer Misanthropie vor, das ließ sich sehr spannend und lustig an, jedoch konnte ich nicht bis zum Ende bleiben. → part II
620

Kommentieren



monolog, 07. Jul 09, 20:51
Unfun lese ich übrigens gerade auf Norwegisch. Und The Cocka Hola Company von ihm ist besagtes Buch :)

Ach, und Bodi Bill. Die sehe ich endlich demnächst beim Berlin Festival. Yeah (Yeah Yeah!)
Guten Geschmack haste :)

peddi, 07. Jul 09, 21:11
..selten abartig, hihi, das besagte Buch ist jetzt auch auf meiner Liste ...

Yeah, und dich hätte ich heute abend gerne mitgenommen, war leider n büschen knapp ;·) ,aber sollte ich Anfang August noch krankgeschrieben sein, (entscheidet sich Freitag früh,) fasse ich mal einen HauptstadtBesuch zum Festival ins Auge, so, jetzt muss ich mal langsam in die Puschen kommen, um acht geht das schon los...