Die Entdeckung der Langsamkeit...
... hartes Brot für einen BewegungsBekloppten wie mich, gerade mal erst Halbzeit mit Nichtbelastung des operierten Knies, aber es ist ja nicht so, das ich hier auf der faulen Haut liege, geschweige denn endlich mal zur Ruhe komme, als Nachschlag gabs eine fette Thrombose, eine zickende Zahnwurzel und ein zersäbelter Zeh, das heißt seit OP jetzt täglich wenigstens ein Arzt bzw. Reha Termin, aber es ist nicht einmal das kaputte Bein, von dem auf einmal nur noch die Hälfte da ist, das mich so lähmt, es sind (neben der immer noch tiefsitzenden Müdigkeit von zuviel Tempo zuvor) die von den Krücken schmerzenden Arme und Schultern, die mich ausbremsen und immer wieder pausieren lassen, in Bewegung habe ich keine blasengeplagte Hand frei, etwas zu tragen oder zu halten, so wird jeder Gang, Einkäufe und Erledigungen, selbst so Kleinigkeiten wie ein Kaffee ans Bett, ein Bier in der Hängematte oder Abendessen vor der Glotze, zu einem Gewaltakt und logistischen Eiertanz von unendlicher Dauer. Und dieser April, der glaubt ein dummer August zu sein, versucht mit Dauersonnenschein und blauem Himmel mich in den nahen Biergarten Park zu locken, um mich von den täglichen vier Stunden krankengymnstischen Übungen, passiver Mobilisation mit ← Motorschiene und elektronischer Muskelstimulation ↑ abzuhalten. Nach zermürbender ScheissJobDisziplin jetzt monatelange RekonvaleszenzDisziplin, arrrgh, wenn ich mir ab und an wenigstens mal ordentlich einen Zwitschern dürfte, zwei kleine Bierchen zwischen Heparininjektion und Antibiotika, mehr ist nicht drin, bin ja so schon wackelig genug und will die eh nicht besonders große Hoffnung auf Therapieerfolg nicht noch mit trunkenen Stunts gefährden.
Elbe
Leider wird es mir nicht genehmigt, die BelastungsReha im Anschluss auf meiner geliebten BananenInsel in Mario´s Centro de Fisioterapia zu machen, zum Trost wurde ich die Tage wenigstens schon einmal an den Elbstrand chauffiert, danke schön, ein Nachmittag wie ein Urlaub, Qualitätszeit nenn ich sowas...
Elbe Elbe
klick ins Bild für zoom
724

Kommentieren



frau stella, 27. Apr 09, 09:28
Schön, dass sie es bei so viel Stress noch bis zu mir herüber auf ein Täschen Rooibuschtee geschafft haben.
Und scheuen sie sich nicht durchzuklingeln, wenn sie mal etwas geholt bekommen müssen oder einfach nur so.....

peddi, 27. Apr 09, 15:41
Aber gern doch, ist ja so wild nu auch wieder nicht, ich hatte mir die erzwungene Auszeit nur etwas anders vorgestellt und bin auch ein wenig dünnhäutig zur Zeit...
...mach ich, danke

frl.deville, 27. Apr 09, 12:50
Kaffee ans Bett?! Sag doch was :o]
Dann könnte ich mal eben diese ganzen Bücher da lesen.

peddi, 27. Apr 09, 15:46
Ich verspreche dir, gerade zum ersten Kaffee willst du meine zerknautschte Morgenmuffelfresse ganz bestimmt nicht sehen...
... und ich eigentlich auch niemanden ;-)

frl.deville, 28. Apr 09, 04:55
Und dabei sehe ich doch gerade morgens total gut aus.
[Ausser wenn ich zuvor n8s im Gebüsch lag. Natürlich.]

c17h19no3, 28. Apr 09, 10:27
bei dem wetter doch fast kein unterschied zur insel! ;)
weiterhin gute besserung...

peddi, 28. Apr 09, 13:51
Es ist hier zur Zeit zumeist sogar wärmer, aber die Entschleunigung und Entspannung dort zwischen hohen Felsen und weitem Atlantik ist eine völlig andere, so ganz genau erklären kann ich es immer noch nicht...

ha, zum ersten mal mit dem neuen überall online LieblingsSpielzeug aus dem Wartezimmer gebloggt