Too much to do, too little time (to think)...
... ändert sich in 10 Tagen, jetzt nur ein kurzer Wochenrückblick:

Bodi Bill im Uebel & Gefährlich, deutscher Elektro-Folk-Indietronic-wieauchimmer, authentisch, gutgelaunt, einfach fantastisch, als support leider nur knapp 45 Minuten, dann beim Merchandise plündern noch netter Schnack mit Fabian Fenk, irgendwann mehr darüber, hoffentlich bald wieder, hier unbedingt reinhören...
    ...Polarkreis18 aus Dresden folgten dann mit lautem Stadionrock, klang schwer nach 80er Jahre Pop und boygroup, uninspiriert, aber ein weiteres Feierabendbier wert, und ich wette, in Kürze wird sich die Konstellation main act/support umkehren...
    ...am Wochenende dann im Grünen Jäger Fujiya and Miyagi aus Brighton mit speedigem Elektropop und geflüstertem, monoton-phrasiertem Gesang, nicht übel, routiniert abgeliefert, ohne mich jedoch wirklich vom Hocker zu hauen, ja, ich saß tatsächlich wie glücklicherweise mit schmerzendem Knie an der Bar, um danach ...
 
 
 
...noch eine kleine, feine Geburtstagsfeier in der Nachbarschaft zu besuchen,

und am Sonntag nach einem Grottenkick und glücklichen Elfmeter völlig groggy drei Punkte und den fünften Tabellenplatz zu feiern...
  
825

Kommentieren



monolog, 04. Dez 08, 20:41
Hey, du hast es wirklich zu Bodi Bill geschafft. Toll! Und ja, bitte mehr demnächst, ausführlich und so :)

peddi, 05. Dez 08, 01:18
Das war zwar wieder ein echter Parforceritt, hab es aber pünktlich geschafft, und es hat sowas von gefunkt, höre ich gerade ständig mit wachsender Begeisterung, und mit Fabian hätte ich am liebsten unter Vernichtung meiner Rotweinvorräte die Nacht durchgequatscht, der lebt SEIN Ding, vielleicht bereite ich es hier noch mal auf oder mail dir, weil hier prasselt gerade neben 14 h Schichten die vorweihnachtliche Socializing-Scheisse auf mich ein, komme gerade von einer Feier, zwei weitere und ein Umzug noch diese Woche, und nächsten Freitag nach Drehschluss dann endlich auf die Insel, alles etwas knapp gestrickt, sorry...

monolog, 14. Dez 08, 12:21
Kein Thema, ich lauf nicht weg; und die Erinnerungen, in denen du schwelgst, vermutlich auch nicht.
Gute Reise dann!